Geschichte

Geschichte

Josef Scheidegger eröffnete 1936 nach der Lehre bei Vinzenz Ruckstuhl eine Schmiede und Schlosserei in der Wissegg.
Er fasste in den rauhen Zeiten der Dreissigerjahre den Mut, unter Mithilfe zweier Pfaffnauer selbstständig zu werden.

1939 wurde die Liegenschaft Sagen erbaut. Im gleichen Jahr ging Josef Scheidegger mit Paula Willisegger aus Langnau den Bund der Ehe ein. Mit der von ihm konstruierten Seilwinde pflügten er und sein Bruder die steilen Hügel der Wissegg.Bald darauf begann Josef Scheidegger sich mit Hausinstallationen zu befassen. Weil bereits zwei Schmieden im Dorf 
ansässig waren, schulte er sich weiter und erwarb sich noch mit 42 Jahren den Lehrbrief als Sanitärinstallateur.

Zu seinen Entwicklungen zählt der Kochkessen «Reccord», den er patentieren liess. Weiter bildete Josef Scheidegger 
immer zwischen ein bis zwei Lehrlingen aus. Im Verlauf der Jahre konstruierte er mit der Kochherdheizung mit vollautomatischer Boileraufheizung ein weiteres System. Aus Gründen der Konkurrenz spezialisierte er sich dann auf Heizungs- und Sanitärinstallationen.

Von 1962 bis 1965 absolvierte Ernst Scheidegger, Sohn von Josef Scheidegger, eine dreieinhalbjährige Lehre als Sanitär-Installateur bei Ernst Erni in Reiden.

Zwischen 1965 und 1971 lässt sich Ernst Scheidegger an der Lehrwerkstatt in Bern, der Abendschule Luzern, im Ausbildungszentrum SSIV in Obfelden und an den Berufsschulen der Stadt Zürich weiterbilden. An seinem 24. Geburtstag tritt er zur Meisterprüfung an. Nach einer der härtesten Wochen seines Lebens darf er das Diplom entgegen nehmen. Über die Dorfmusik lernt Ernst Scheidegger seine zukünftige Frau, Elisabeth Weh, kennen, welche er 1970 heiratet.

1973 übernimmt Ernst Scheidegger das Geschäft von Vater Josef Scheidegger. Ernst Scheidegger kann sich dank der 
Entlastung durch seine Frau Elisabeth vermehrt der Ausführung von Arbeiten im Betrieb widmen. Über die Jahre ist die Zahl der Mitarbeiter stetig gewachsen. Den Höhepunkt erreichte das Unternehmen mit 13 Angestellten. Es wurden auch immer 2-3 Lehrlinge ausgebildet. Bis zum heutigen Zeitpunkt haben über 50 Lehrlinge ihre Ausbildung bei der Scheidegger 
Sanitär-Heizung AG absolviert.

1996 wurde das Geschäftshaus in der Gerbimatt übernommen und bezogen. Die Liegenschaft in der Sagen platzte aus 
allen Nähten und fortan bestand für Büro und Werkstatt mehr Platz.

2002 wird die Scheidegger Sanitär-Heizung AG gegründet.

Nach 2 ½ jähriger Ausbildung schliessen Marco und Stephan Scheidegger 2003 die Ausbildung zum eidg. dipl. Haus-
technik-installateur mit Erfolg ab. Sie absolvierten diese Ausbildung im SSIV Bildungszentrum in Lostorf (SO).

2008 übernehmen Marco und Stephan Scheidegger das elterliche Geschäft und führen den Betrieb in der dritten Generation weiter. Ernst und Elisabeth Scheidegger arbeiten weiterhin tatkräftig im Betrieb mit. Der Wechsel an der Firmenspitze erfolgt fliessend und kaum spürbar.

Scheidegger Sanitär-Heizung AG
Gerbimatt 2, 6264 Pfaffnau, Telefon 062 754 13 32
mailscheideggeragch

Wir, die Gebäudetechniker

© 2014 Scheidegger AG │ Impressum